Suche
 
14.03.18
Gemeindenachrichten

Gemeinderat: Ressortzuteilung Amtsperiode 2018/2021

Nachdem Jörg Haslimeier am Wochenende vom 4. März 2018 mit ausgezeichnetem Resultat in den Gemeinderat gewählt worden ist, hat der Gemeinderat folgende Ressortzuteilung für die laufende Amtsperiode 2018/2021 beschlossen:

Gemeindeammann Stefan Gisler (Stellvertreter Thomas Huwiler): Allgemeine Verwaltung, Gemeindepolizei, Finanzen, Energie, Industrie und Gewerbe, Wirtschaft, Gesundheit, Kommunikation, Wahlbüro.

Vizeammann Thomas Huwiler (Stellvertreter Dominic Frey): Hoch- und Tiefbau (inkl. Gemeindestrassen), Raumordnung (Orts-, Zonen-, Nutzungs- und Regionalplanung), Ortsbürgergemeinde, Forstwirtschaft, Gemeindeliegenschaften.

Gemeinderat Dominic Frey (Stellvertreter Stefan Gisler): Ver- und Entsorgung (Kehricht- und Altstoffentsorgung, Wasser, Abwasserbeseitigung), Umweltschutz, Bäche, Fischerei, Jagd, Natur- und Landwirtschaft (inkl. BVG-Strassen).

Gemeinderätin Petra Reuleke (Stellvertreter Jörg Haslimeier): Bildung (Kindergarten, Volksschule, Musikschule, Sonderschulen, Berufsbildung), Jugendpsychologischer Dienst, Jugend/Jugendarbeit, Suchtprävention, Kultur, Vereine und Freizeit.

Gemeinderat Jörg Haslimeier (Stellvertreterin Petra Reuleke): Sozialwesen, Vormundschaft, Feuerwehr, Friedhof, Zivil- und Bevölkerungsschutz, Kindes- und Erwachsenenschutz, Sicherheit/Militär, Öffentlicher Verkehr


Zuweisung einer asylsuchenden Familie aus Syrien

Der Kantonale Sozialdienst, Sektion Asyl, hat der Gemeinde eine fünfköpfige Familie (2 Erwachsene und 3 Kinder, JG 2010, 2012 und 2017) aus Syrien zugewiesen. Die Familie ist seit 2015 in der Schweiz und lebte bis anhin in einer kantonalen Unterkunft (Ausweis F, vorläufig Aufgenommene). Die Umplatzierung erfolgte per 7. März 2018 in die von der Gemeinde gemietete Wohnung an der Dorfstrasse 13. Die Kinder werden den Kindergarten und die 2. Klasse Primar besuchen. Der Gemeinderat hofft und ist überzeugt, dass sich die neuen Einwohner schnell einleben und von der Bevölkerung wiederum gut aufgenommen werden.


Mobiliar für die Mietwohnung

Im Zusammenhang mit der Einrichtung der Wohnung für die syrische Familie werden noch folgendes Mobiliar/Material gesucht: 1 Sofa, 1 Salontisch inkl. Teppich, 1 kleine Tiefkühltruhe sowie ein TV-Gerät. Wir bitten Sie, der Gemeindeverwaltung Buttwil, Tel. 056 675 10 70, zu melden, wenn Sie über dieses Mobiliar/Material unentgeltich abgeben können.


Drehscheibe Gesundes Freiamt

Rat- und Hilfesuchende aller Generationen erhalten via Drehscheibe Gesundes Freiamt Antwort auf Fragen rund um die Begleitung im häuslichen Umfeld sowie mit der im Alter beginnenden Pflegebedürftigkeit. Das Beratungsteam erteilt ganzheitliche, kompetente und neutrale Auskunft. Dies mit dem Ziel, dass Betroffene stets zur richtigen Zeit am richtigen Ort ambulante oder stationäre Pflege und Betreuung erhalten. Die Drehscheibe bringt überdies die optimale Zusammenarbeit der Leistungserbringer im oberen Freiamt zum Ausdruck. Kontaktangaben Drehscheibe: Drehscheibe Gesundes Freiamt, Telefon 056 670 00 07, drehscheibe@gesundes-freiamt.ch, www.gesundes-freiamt.ch.


Feuerbrand;
Zeitliche Beschränkung des Verstellens von Bienen

Der Feuerbrand ist eine gemeingefährliche, meldepflichtige Bakterienkrankheit. Er verursacht an Apfel-, Birn- und Quittenbäumen sowie botanisch nahe verwandten Zier- und Wildgehölzen grosse Schäden. Grossräumig erfolgt die Ausbreitung vor allem mit befallenem Pflanzenmaterial. Im engeren Befallsgebiet wird die Krankheit durch Insekten, Wind, Vögel und Menschen auf gesunde Pflanzen veschleppt. Über kurze Distanzen, vor allem während der Blüte der Obstbäume, kann der Feuerbrand auch durch Bienen verbreitet werden. Der Kant. Pflanzenschutzdienst hat folgende Massnahmen und Verbote getroffen: Jegliches Verstellen von Bienen innerhalb der gesperrten Gemeinden (ganzes Oberfreiamt) und von gesperrten Gemeinden in freie Gemeinden ist zwischen dem 1. April und dem 15. Juni 2018 verboten. Diese Massnahme bezieht sich auf das Wandern, den Verkauf oder das Verschenken von Bienen, inkl. das Auf- und Abführen von Begattungskästchen. Die Sperre kann max. um ein Monat verlängert werden, wenn wichtige Wirtspflanzen im Befallsgebiet nach dem 15. Juni 2018 noch in Blüte stehen. Die Nichtbefolgung dieser Anordnungen wird gemäss Art. 112 des Eidg. Landwirtschaftsgesetzes bestraft. Die Liste der betroffenen Gemeinden kann auf der kommunalen Website (Downloads) eingesehen werden.

 

Gemeinde Info

Gemeindeverwaltung Buttwil
Dorfstrasse 8
5632 Buttwil
Telefon 056 675 10 70
Fax 056 675 10 75
E-Mail
Kontakt
Öffnungszeiten
  • Mo: 08.00-11.30 / 14.00-18.00
  • Di-Fr: 08.00-11.30 / 14.00-16.30
  • Ausserhalb dieser Zeiten können Termine auch telefonisch vereinbart werden

Wetter

© 2012 | Gemeinde Buttwil