Suche
 
12.05.21
Gemeindenachrichten

Gemeinderat:
Die Exekutivbehörde auf Gemeindeebene

Die Gemeinde ist in der Hierarchie des Staates die kleinste, mit zahlreichen politischen Kompetenzen ausgestattete Verwaltungseinheit der Schweiz. Im Rahmen der Bundes- und Kantonsverfassung ordnen und verwalten die Gemeinden unter Aufsicht des Staates ihre Angelegenheiten selbständig (Gemeindeautonomie). Der Gemeinderat ist das Führungs- und Vollzugsorgan der Gemeinde und wird durch das Volk gewählt. Dabei werden der Gemeindeammann und der Vizeammann direkt in ihre Funktion gewählt. Der Gemeinderat hat die Verwaltung zweckmässig und fortschrittlich zu organisieren. Die Aufteilung der Aufgaben innerhalb des Gemeinderates orientiert sich am Ressortprinzip, d.h. bestimmte Gruppen von Aufgaben werden im Sinne einer Arbeitsteilung in Ressorts zusammengefasst und einem Gemeinderatsmitglied als dessen Verantwortungsbereich zugewiesen. Die Verantwortung der Ratsmitglieder umfasst sachlich-inhaltliche wie auch finanzielle Aspekte der Entscheidungen. Die Zuteilung der Ressorts erfolgt zu Beginn der Legislaturperiode, mit dem Ziel einer innhaltlich konsistenten Zuteilung sowie einer ausgewogenen Arbeitsbelastung der Ratsmitglieder. Der Gemeinderat funktioniert als Kollegialbehörde, d.h. die Ratsmitglieder sind im Besonderen gegenüber der Öffentlichkeit an einen gemeinsam gefällten Beschluss gebunden, auch wenn sie ihm nicht zugestimmt haben. Dem Gemeinderat obliegt die strategische Führung der Gemeinde, während die Gemeindeversammlung die rechtssetzende Funktion und die Gemeindeverwaltung die operative Funktion wahrnimmt. Der Gemeinderat bereitet Wahlen und Sachgeschäfte zu Handen der Stimmberechtigten vor und informiert die Stimmberechtigten periodisch über seine Tätigkeit.

Wichtige Grundlagen zur Führung der Aargauer Gemeinden sind: die Verfassung des Kantons Aargau, das Gesetz über die Einwohnergemeinden (Gemeindegesetz), das     Gesetz über die Ortsbürgergemeinden, die Gemeindeordnung sowie das Kompetenzreglement, Funktionendiagramm, Unterschriftenregelungen der Gemeinde. Die Gemeinden sollen nach dem Grundsatz des demokratischen, freiheitlichen und sozialen Rechtsstaates geführt werden. Die Führung soll fachlich, politisch und sozial kompetent sein und zeitgerecht, vorausschauend und mit Blick auf das Ganze nachhaltig handeln. Dazu ist visionäres und strategisches Denken, Offenheit gegenüber neuen Ideen und Bereitschaft zur Weiterbildung notwendig. Die Führung in den Gemeinden soll im Weitern auf einer kooperativen Haltung basieren und die Bevölkerung wahrheitsgemäss, offen, bürgernah und zeitgerecht informieren. Alle Aktivitäten sollen so gesteuert werden, dass durch sie ein nachhaltiger Beitrag an eine erfolgreiche Gemeindeentwicklung geleistet wird. Die Aargauer Gemeinderätinnen und Gemeinderäte legen bei der Inpflichtnahme durch den Vorsteher des Departementes Volkswirtschaft und Innere ein Gelübde ab.


Bevölkerungsprojektion 2020

Bei der Bevölkerungsprojektion werden die Daten aus der Vergangenheit auf die Zukunft projiziert. Dies wird anhand von vier demographischen Faktoren gemacht: Fruchtbarkeit, internationale Wegwanderung, internationale Zuwanderung und interkantonale Wanderungsbilanz. 

Eine Bevölkerungsprojektion ist somit ein mögliches Szenario und nicht eine Prognose für die Zukunft. Die von der kantonalen Fachstelle Alter und Familie ausgewiesenen Zahlen sind mit der gegebenen Vorsicht zu betrachten:

Buttwil            0-64        65-79          80+           Total

2020                1041        156             38             1235
2030                  989        221             77              1287
Faktor  20/30  - 5 %        + 42 %       + 103 %     + 4 %


Aufnahmepflicht vorläufig aufgenommene Ausländer/Innen (Ausweis F)

Die Grundlage für die Berechnung der Aufnahmepflicht aller Gemeinden im Kanton Aargau bildet die Gesamtzahl der im Kanton lebenden vorläufig aufgenommenen Ausländerinnen und Ausländer (Ausweis F VA). Diese Personen werden rechnerisch auf die Gemeinden verteilt, entsprechend dem Anteil an der schweizerischen Wohnbevölkerung. Für die Gemeinde Buttwil sieht die Berechnung wie folgt aus: Schweizer-/Innen 1076, Aufnahmepflicht 4.85, Bestand in der Gemeinde 5, Anzahl zusätzlich aufzunehmende Personen 0. 
 

Gemeinde Info

Gemeindeverwaltung Buttwil
Dorfstrasse 8
5632 Buttwil
Telefon 056 675 10 70
E-Mail
Kontakt
Öffnungszeiten
  • Mo: 08.00-11.30 / 14.00-18.00
  • Di-Fr: 08.00-11.30 / 14.00-16.30
  • Ausserhalb dieser Zeiten können Termine auch telefonisch vereinbart werden
© 2012 | Gemeinde Buttwil