Suche
 
25.05.21
Gemeindenachrichten

Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung:
Einladung

Alle Stimmbürgerinnen und Stimmbürger sind herzlich zur Einwohnergemeindeversammlung und die Ortsbürgerinnen und Ortsbürger zur Ortsbürgergemeindeversammlung am Freitag, 28. Mai 2021, 20.00 Uhr Turnhalle, eingeladen. Die Einladung mit den Traktanden ist rechtzeitig zugestellt worden. Die Versammlungen finden unter Einhaltung der aktuellen Vorgaben von Bund und Kanton (Covid-19) statt. Es sind die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten. Es gilt eine allgemeine Maskenpflicht. Auf dem Stimmrechtsausweis ist bereits zu Hause eine Telefonnummer (Hausanschluss oder Mobiltelefonnummer) einzutragen. Auf den anschliessenden Apéro muss leider verzichtet werden. Der Gemeinderat hofft, trotz den gegebenen Umständen, zahlreiche Stimmberechtigte zu den Versammlungen begrüssen zu dürfen.

 

Wandbemalung und Vandalismus in der Kapelle

Im Innern der Kapelle haben Unbekannte die Wände bemalt und Gegenstände demoliert. Die Polizei hat den Sachverhalt aufgenommen und der Gemeinderat hat gegen die unbekannte Täterschaft Strafanzeige eingereicht. Allfällige Wahrnehmungen und Feststellungen durch die Bevölkerung sind der Gemeindekanzlei (056 675 10 70) oder der Polizei zu melden.

 

Gartenabfälle schaden der Waldgesundheit

Es blüht wieder in unseren Gärten. Viele Pflanzen gedeihen diese Wochen besonders prächtig. Was manche Gartenbesitzer nicht wissen: Auch wenn sie noch so schön sind, von einigen als Zierpflanzen von weit hergeholten Gewächsen geht eine ernstzunehmende Gefahr aus. Sie haben bei uns keine natürlichen Konkurrenten, breiten sich leicht über den Gartenzaun hinaus aus und verdrängen wertvolle heimische Arten oder verschleppen Krankheiten und Schädlinge. Besonders betroffen ist der Wald. Fatal ist, wenn solche Pflanzen, sogenannte Neophyten, mit Gartenabfällen direkt ins Ökosystem Wald gelangen. Einmal ausgewildert, ist es für Waldeigentümer und Forstprofis schwierig und teuer, die wuchernden Fremdlinge wieder zu stoppen – mancherorts sogar unmöglich. Neophyten führen sich im Wald auf wie Elefanten im Porzellanladen. Unkontrolliert wachsen sie zu neuen, dichten Beständen heran und nehmen anderen Pflanzen, besonders jungen Bäumchen, den Platz und das Licht weg. Damit stören sie die Naturverjüngung, wie sie in vielen Wäldern praktiziert wird, also das eigenständige Nachwachsen der verschiedenen heimischen Baumarten. Dies ist aber wichtig für einen gesunden, starken und klimafitten Wald, der all seine Leistungen erbringen kann. Darum gehören Gartenabfälle nicht in den Wald. Auch wenn sich der Rückschnitt der Hecke vielleicht optisch wenig unterscheidet vom Astmaterial der letzten Holzerei oder es sich nicht um Neophyten handelt, sondern um einfachen Rasenschnitt oder Topfballen der verblühten Balkondeko. Denn auch solches Grüngut schadet der Waldgesundheit, weil auf diese Weise Nährstoffe, Düngerreste oder fremde Kleinorganismen wie Viren, Bakterien oder Pilze ins Ökosystem eingetragen werden. Das Problem ist so ernst, dass das Jahr 2020 von der FAO, der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, gar zum Internationalen Jahr der Pflanzengesundheit ausgerufen wurde. Danke, dass Sie verantwortungsbewusst handeln und Ihre Gartenabfälle fachgerecht entsorgen!

 

 

Gemeinde Info

Gemeindeverwaltung Buttwil
Dorfstrasse 8
5632 Buttwil
Telefon 056 675 10 70
E-Mail
Kontakt
Öffnungszeiten
  • Mo: 08.00-11.30 / 14.00-18.00
  • Di-Fr: 08.00-11.30 / 14.00-16.30
  • Ausserhalb dieser Zeiten können Termine auch telefonisch vereinbart werden
© 2012 | Gemeinde Buttwil